Saltar al contenido

10. ZEBRA Poetry Film Festival

Cuando:
05/12/2019 a las 20:00 – 07/12/2019 a las 23:00
2019-12-05T20:00:00+01:00
2019-12-07T23:00:00+01:00
Donde:
Kino in der KulturBrauerei
Schönhauser Allee 36
10435 Berlín

 

ZEBRA
Foto: Web ZEBRA Poetry Film Festival

 

Die 10. Ausgabe des ZEBRA Poetry Film Festival legt erstmals den Schwerpunkt auf das Poesiefilmschaffen in Deutschland. Vom 5. bis 8. Dezember präsentiert es im Kino in der KulturBrauerei die besten in Deutschland (ko-)produzierten Poesiefilme im Wettbewerb sowie ein von zehn deutschen Hochschulen produziertes und kuratiertes Programm. Ein Fokus widmet sich dem Poesiefilm im Vereinigten Königreich, aktuell eine der spannendsten Szenen dieses Genres. Das ZEBRA Poetry Film Festival, seit 2018 zurück in Berlin, ist die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren – den Poesiefilmen.

Dieses Mal konnten in Deutschland (ko-)produzierte Poesiefilme eingereicht werden. Aus den rund 500 Einsendungen wählte die Programmkommission, besetzt mit Yun-hua Chen (Filmwissenschaftlerin), Katharina Schultens (Schriftstellerin), Heinz Hermanns (interfilm Berlin), Heiko Strunk (lyrikline.org) und Thomas Zandegiacomo Del Bel (ZEBRA Poetry Film Festival), die besten Filme für den Wettbewerb aus. Bei der Preisverleihung am 8. Dezember wird eine aus internationalen Expert*innen aus Film, Lyrik und Medien zusammengesetzte Jury die Gewinner*innen küren.

Begleitend zum Wettbewerb gibt das Festival in mehreren Filmprogrammen Einblick in das breite Spektrum des Poesiefilms, insbesondere die Poesiefilmszene des Vereinigten Königreichs. Zudem zeigen zehn deutsche Kunsthochschulen ihre während einer einjährigen Kooperation entstandenen Poesiefilme und diskutieren zusammen mit britischen KollegInnen im Kolloquium die Bedeutung des Poesiefilms in der Ausbildung an den Hochschulen in Deutschland und Großbritannien.

Der beste Poesiefilm für Kinder und Jugendliche wird im ZEBRINO-Wettbewerb ausgezeichnet. Dazu gibt es ein buntes Workshop- und Filmprogramm für Berliner Schüler*innen.

Dem Aufruf des ZEBRA folgend haben FilmemacherInnen das diesjährige Festivalgedicht „Dieses regionale Getreide“ von Daniel Falb verfilmt und präsentieren ihre Ergebnisse auf dem Festival. Lesungen mit Dichter*innen aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich runden das Programm ab.

Das ZEBRA Poetry Film Festival wird veranstaltet vom Haus für Poesie in Kooperation mit dem Kino in der KulturBrauerei. Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin / Senatsverwaltung für Kultur und Europa, British Council und mit freundlicher Unterstützung des Auswärtiges Amts, des Goethe-Instituts, der Alfred Ritter GmbH & Co. KG und interfilm Berlin. Präsentiert von taz, ASK HELMUT, Berliner Filmfestivals und Exberliner.

Zum Programm: https://bit.ly/33lGraI

****************************************

The 10th edition of the ZEBRA Poetry Film Festival is showcasing the poetry film scene in Germany for the first time. From 5 to 8 December it will be presenting in a competition in Kino in der KulturBrauerei the best poetry films that have been (co)produced in Germany. Ten art schools in Germany have also produced and curated a programme of their own. As a contrast a special focus is on the poetry film in the UK, currently one of the most astonishing scenes in the genre.

This year’s open call was for poetry films produced or co-produced by Germans. From the approximately 500 submissions a programme commission comprising Yun-hua Chen (film scholar), Katharina Schultens (writer), Heinz Hermanns (interfilm Berlin), Heiko Strunk (lyrikline.org) and Thomas Zandegiacomo Del Bel (ZEBRA Poetry Film Festival) have chosen the best films for the competition. In a ceremony on 8 December the jury of international experts on film, poetry and media will announce the winners.

Accompanying the competition the festival will provide an insight into the broad spectrum of poetry films, especially the poetry film landscape of the UK. Ten German art schools will be presenting new poetry films they have produced in the course of one year. Together with their British colleagues they will be discussing the importance of the poetry film in education and comparing art schools in Germany and the UK.

The best poetry film for children and youngsters is awarded in the ZEBRINO-competition, flanked by a varied workshop and film programme for Berlin schoolchildren.

In response to the ZEBRA open call, film makers have produced visual interpretations of this year’s festival poem “native vegetation a natural resource” by Daniel Falb (German original title “Dieses regionale Getreide”) and the results will be shown at the festival. Readings by poets from Germany and the United Kingdom will round off the programme.

The ZEBRA Poetry Film Festival is hosted by the Haus für Poesie in co-operation with the Kino in der KulturBrauerei. It is sponsored by Berlin’s Senate Department for Culture and Europe and the British Council, and gratefully acknowledges the kind support of the Federal Foreign Office, the Goethe-Institut, Alfred Ritter GmbH & Co. KG and interfilm Berlin. It is presented by taz, ASK HELMUT, Berliner Filmfestivals and EXBERLINER.

The programme: https://bit.ly/33auwN8

#zebrapoetryfilm #freundship #lyrikklub #lyrikline #poetryfilm #tobenmitsprache