Saltar al contenido

Band der SolidaritĂ€t in Berlin – #SoGehtSolidarisch

Cuando:
14/06/2020 a las 14:00 – 15:00
2020-06-14T14:00:00+02:00
2020-06-14T15:00:00+02:00
Donde:
Evento Online
Contacto:
Band der SolidaritÀt in Berlin - #SoGehtSolidarisch
Foto: Unteilbar

 

📣 #SoGehtSolidarisch Aktionstag am 14. Juni 2020 in Berlin

Unter den Linden – Alexanderstr. – Heinrich-Heine-Str. – Prinzenstr. – Baerwaldstr. – Gneisenaustr. – Hasenheide

Die Corona-Pandemie trifft uns alle, doch bei Weitem nicht alle gleich. Was vorher ungerecht war, wird in der Krise noch ungerechter. Wir stehen dafĂŒr ein, dass niemand zurĂŒckgelassen wird und zeigen, dass wir uns auch jetzt nicht gegeneinander ausspielen lassen:

Am 14. Juni 2020 spannen wir in Berlin ein unteilbares Band der SolidaritĂ€t durch die Stadt und demonstrieren #unteilbar, verantwortungsbewusst und mit RĂŒcksicht fĂŒr eine solidarische Zukunft. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg in eine antirassistische, soziale und klimagerechte Gesellschaft! Für ein besseres Leben fĂŒr alle!

Ob auf der Straße, am Fenster und im Netz: #SoGehtSolidarisch!

▶ Auf der Straße:
Reiht euch ein in das Band der SolidaritĂ€t – wir stehen mit 3m Abstand und zeigen dennoch, dass wir viele sind, die zusammenhalten und fĂŒreinander einstehen. Bringt gerne Schilder oder Transpis mit! Alle Infos zur Strecke kommen bald.

Auch in anderen StĂ€dten sind Aktionen geplant – erkundigt euch vor Ort, ob zum verantwortungsbewussten Protest auf Abstand aufgerufen wird. Oder macht eure eigene kleine Aktion und postet sie mit dem Hashtag #SoGehtSolidarisch

▶ Im Netz:
Klickt euch in den Livestream mit allen inhaltlichen BeitrĂ€gen, Berichterstattung von allen Aktionen auf der Straße – schaut ihn auf dem Balkon, im Hof zusammen mit euren Nachbar*innen oder stellt eine Box ans Fenster. So hören alle: #SoGehtSolidarisch

▶ Am Fenster:
Spannt das Band der SolidaritĂ€t auch ĂŒber den Balkon oder das Fensterbrett zur Nachbar*in! Macht ein Foto und teilt es mit dem Hashtag #SoGehtSolidarisch

Alle Infos und den kompletten Aufruf findet ihr auf: https://www.unteilbar.org/