Saltar al contenido

Can’t Hold us down!

Cuando:
07/08/2021 a las 11:00 – 15:00
2021-08-07T11:00:00+02:00
2021-08-07T15:00:00+02:00
Donde:
Evento Online
Contacto:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

 

Handlungsstrategien gegen Hass im Netz (Workshop FLINTA* Only)
Digitale, misogyne Hasskampagnen, LGBTIQ*-feindliche Trolle und Doxxingversuche haben allesamt «Silencing» als Ziel. Dieser Workshop möchte einen Überlick bieten zu antifeministischen Akteur*innen, Strategien und unterschiedlichen Ansätzen im Umgang mit Hate Speech. Wie gehe ich als Content Creator*in mit (Mehrfach-)Diskriminerung und menschenfeindlichen Ideologien in der Kommentarspalte um? Wie kann ein gelungenes Community Management aussehen? Der 4h Workshop besteht aus einem abwechslunsgreichen Programm mit theoretischem Input, Gegenredestrategien in einem sicheren Rahmen erproben und die Gelegenheit bieten sich über Erfahrungen und Selbstfürsorge auszutauschen.
Content Warning: Im Workshop arbeiten wir unteranderem mit Originalbeispielen aus der Praxis.
Wir sind jederzeit ansprechbar und werden zu Beginn des Workshops noch einige wichtige Hinweise hierzu mit euch teilen.
(1) Simone Rafael (sie/ihre), ist Journalistin und arbeitet seit 2002 für die Amadeu Antonio Stiftung im digitalen Raum. Sie ist Chefredakteurin des Online-Magazins www.belltower.news – Netz für digitale Zivilgesellschaft. Außerdem leitet Sie das Digitalteam der Amadeu Antonio Stiftung, entwickelt hier Ideen gegen Rechtsextremismus und Hate Speech im Internet in Form von Kampagnen, Argumentationstrainings und Projektarbeit und berät Organisationen, Politik, Medien und Zivilgesellschaft zum Umgang mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus online.
(2) Theresa Lehmann (sie/ihre), ist Referentin der politischen Bildung und Projektleiterin von Demokratiktok (https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/pro…/demokratiktok/). Sie arbeitet bei der Amadeu Antonio Stiftung seit 2016 zu pädagogischen Konzepten (Digital Streetwork) und Handlungsstrategien gegen Hate Speech und anderen digitalen Hassphänomenen. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Kommunikationsvermittlung politischer Inhalte, Community Management, sowie die Analyse antifeministischer, antisemitischer Onlinekulturen und extrem rechter Social Medianutzung.
Meldet euch ab sofort an unter: programm@linkemedienakademie.de. Gebt als Betreff bitte «FLINTA* – Workshop» an.