Saltar al contenido

Dinosaurier der Street Art, 30 Jahre Mauerfall

Cuando:
01/08/2019 a las 18:00 – 23:00
2019-08-01T18:00:00+02:00
2019-08-01T23:00:00+02:00
Donde:
Street Art Berlin
Potsdamer Str. 7
10785 Berlín
Contacto:
Street Art Berlin
Dinosaurier der Street Art, 30 Jahre Mauerfall @ Street Art Berlin

Kiddy Citny & Thierry Noir
“30 Jahre Mauerfall – Dinosaurier der Street Art”

Vernissage: Donnerstag, 01.08.2019 18.00 bis 23.00 Uhr

Ausstellung: 01.08. 2019 – 22.08.2019, tgl. 10.00 – 21.00 Uhr,

Eintritt frei

Culture Pop Studio by Street Art Berlin
Potsdamer Platz Arkaden
Erdgeschoss/ Eingang Gebrüder-Grimm-Gasse
Alte Potsdamer Str. 7
10785 Berlin
hello@streetartbln.com
www.streetartbln.com

Es geht nicht darum, die Mauer zu verschönern. Niemals! Wenige Tage vor dem Tag des Gedenkens an den Bau der Mauer, die am 13. August 1961 errichtet wurde, restaurieren am 2. und 3. August 2019 Thierry Noir und Kiddy Citny ihr 1990 entstandenen Mauer-Segmente, das seit 1994 als Denkmal auf dem Leipziger Platz 15 und Leipziger Platz 3 an die Überwindung der Trennung erinnern.

Thierry Noir und Kiddy Citny sind Urgesteine der Berliner Street Art-Szene. Bereits ab April 1984 bemalten sie viele hundert Meter der Westberliner Mauerseite. Ihre Motive sind im Wim Wenders Film „Der Himmel über Berlin“ von 1987 zu sehen.

Beide Künstler sagen übereinstimmend: „Wir sind sehr froh, dass wir unser Mauer-Werk wieder restaurieren können. Als wir es an der Mauer angebracht hatten, haben wir uns nicht vorstellen können, dass die Mauer so schnell fallen würde. Auch dass unser Werk dieses Ereignis überdauert und jetzt als Denkmal für kommende Generationen erhalten bleiben wird.

Es ist ein Denkmal für die Gegenwart und die Zukunft, besonders in einer Zeit, in der es immer beliebter wird, Mauern zu bauen. Umso mehr freut es uns, dass wir jetzt zum dritten Mal nach 1998 und 2012 die verblassenden Farben neu auftragen können. Wir haben deswegen die Entscheidung getroffen, dieser leuchtenden Farben zu restaurieren, um den Menschen klarzumachen, dass Freiheit nicht ewig ist, sondern Tag für Tag wie ein kleines zerbrechliches Feuer erhalten werden muss.“

Wie die London Bridge weltberühmt ist, wird sich die Berliner Mauer in den kommenden Jahren in eine Berliner Brücke verwandeln müssen, um den jüngeren Generationen zu erklären, dass jeder neue Mauerbau zu einer verpassten Gelegenheit führt, den Frieden in der ganzen Welt zu verbreiten.

Andere Motive der beiden Street-Art-Pioniere wurden versteigert und stehen heute u.a. vor dem UNO-Hauptquartier in New York, am Märkischem Museum, in Paris vor La Defense, vor der Reagan Bibliothek, im Wende Museum in Los Angeles, am Battery Park in New York City und sind in bedeutenden Kunstsammlungen und als Segmente über die ganze Welt verteilt.

Beide Künstler freuen sich sehr darüber, dass ihr Mauerwerk auch international immer mehr wertgeschätzt wird. 2016 wurde es im Rahmen von „Art Liberté du Mur de Berlin au Street Art“ in Frankreich präsentiert. In diesem Jahr sind ihre Mauerexponate Bestandteil der Kunstausstellung in der europäischen Kunsthauptstadt Plovdiv/Bulgarien und zurzeit in einer Ausstellung im belgischen Bastogne zu sehen.

Vom Samstag 2.8. bis 22.8. präsentiert die Galerie Culture Pop Art Studio, Potsdamer Platz Arkaden, Gebrüder Grimm Gasse / B7 ihre neuen Werke


Portada: Fanpage Dinosaurier der Street Art, 30 Jahre Mauerfall