Saltar al contenido

Kontakte’19. Biennale für Elektroakustische Musik und Klangkunst

 

+ + + English version and timetable below + + +

Die dritte Ausgabe des Festivals KONTAKTE fragt nach Möglichkeiten des Performativen in der elektroakustischen Musik und setzt auf neue Produktionen, die sich durch ihre Suche nach neuen Formaten der Kommunikation und Partizipation auszeichnen.

Im Mittelpunkt des Festivals stehen in Berlin verankerte Projekte, die auf internationale Zusammenarbeit setzen. Dazu gehören die Abschlussveranstaltung des vom ensemble mosaik vergebenen Förderstipendiums 2019 „Progetto Positano“ mit einem Doppelportraitkonzert zu Óscar Escudero und Julia Mihály (27.9.), sowie der „T.I.T.O.-Marathon“ mit einem Line-up aus 14 der derzeit spannendsten Turntablisten weltweit, kuratiert von Ignaz Schick, der am Tag des Berlin-Marathons (29.9.) den Ausklang von KONTAKTE ’19 bildet.

Premiere feiern der letzte Teil der Musiktheater-Trilogie «Stadt Land Fluss» von Daniel Kötter und Hannes Seidl und, erstmals in Deutschland, ein neues Projekt des französischen Objekttheaterkünstlers Laurent Bigot. Zu den Höhepunkten im Bereich des Performativen gehören ein sich der Zeichensprache bedienendes Musiktheaterstück von Helmut Oehring mit dem Dresdner Ensemble El Perro Andaluz (29.9), immersive Performances von Thomas Ankersmit (28.9.) und Francisco López (27.9). sowie neue Arbeiten von Chengbi An, Beatriz Ferreyra, Hanna Hartman, Caspar Johannes Walter, Robin Minard, Mesías Maiguashca, u. a.

Zum Auftakt des Festivals spielt das Ensemble Garage (25.9.) Werke für Instrumente und Elektronik aus der Umgebung des Feedback Studios Köln von Johannes Fritsch, dessen Nachlass sich im Musikarchiv der Akademie der Künste befindet.

Details zum Programm: www.adk.de/de/projekte/2019/kontakte19/programm.htm

Weitere Informationen zum Festival: www.adk.de/kontakte19

Tickets:

Festivalpass € 40/25
(Mi bis So, außer Halle 1)
Tagespass € 15/9
(Do, Fr, Sa, So; außer Halle 1)
Einzelveranstaltungen
€ 5/3 (Halle 1, Halle 3, Studiofoyer, Besprechungsraum)
€ 7/4 (Kleines Parkett)
€ 10/6 (Halle 2, Großes Parkett)

www.adk.de/tickets

Gefördert wird KONTAKTE ’19 durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Ernst von Siemens Musikstiftung.

In Zusammenarbeit mit: Deutsche Gesellschaft für Elektroakustische Musik, Berliner Künstlerprogramm des DAAD, Universität der Künste Berlin, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Klangzeitort – KlangKunstBühne, Technische Universität Berlin, Kontraklang, ensemble mosaik, Ensemble KNM Berlin, Deutschlandfunk Kultur, Shanghai Conservatory of Music, emitter micro, Sektion Musik der Akademie der Künste

Projektförderer: Instituto Cervantes Berlín, Musikfonds e.V., Institut français Deutschland, Französisches Ministerium für Kultur / DGCA

Förderer von Partnerprojekten: Hauptstadtkulturfonds, Künstlerhaus Mousonturm, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main

Medienpartner: Initiative Neue Musik Berlin / field notes
————————————————————————————-

KONTAKTE ’19 – Biennial for Electroacoustic Music and Sound Art
Festival

KONTAKTE brings together more than 20 premieres and over 120 artists over five days. A central component of the programme features Berlin-based initiatives with international resonance. Among them are Óscar Escudero and Julia Mihály, who received the ensemble mosaik’s “Progetto Positano” 2019 advancement award, a project by Kammerensemble Neue Musik Berlin with musicians from Shanghai, and the T.I.T.O. Marathon with a line-up of 14 of the world’s most exciting turntablists. Productions expanding into the performative uniting interdisciplinary sounds, installations, performance, choreography and theatre are another main focus this year.

Further highlights include two theatrical productions by Helmut Oehring and the premiere of Daniel Kötter and Hannes Seidl’s third part of their music theatre trilogy Stadt Land Fluss.

New works can also be discovered by Chengbi An, Beatriz Ferreyra, Hanna Hartman, Mesías Maiguashca, Robin Minard, Caspar Johannes Walter, et al. Kicking off the festival, Ensemble Garage offers a journey back to the music capital of Cologne in the 1970s, with music from the Feedback Studio Köln, founded by Johannes Fritsch, Rolf Gehlhaar and David Johnson.

Detailed programme: www.adk.de/en/projects/2019/kontakte19/programme.htm

Further information about the festival: www.adk.de/en/projects/2019/kontakte19/

Tickets:

Festival pass € 40/25
(Wed to Sun, except Hall 1)
Day pass € 15/9
(Thur, Fri, Sat, Sun; except Hall 1)
Special Events
€ 5/3 (Hall 1, Hall 3, Studio Lobby, Conference Room)
€ 7/4 (Small Auditorium)
€ 10/6 (Hall 2, Main Auditorium)

www.adk.de/tickets