Saltar al contenido

Poets’ Corner Mitte

Cuando:
11/06/2019 a las 18:30 – 22:00
2019-06-11T18:30:00+02:00
2019-06-11T22:00:00+02:00
Donde:
Instituto Cervantes Berlín
Rosenstr. 18
10178
Precio:
Gratuito
Poets' Corner Mitte @ Instituto Cervantes Berlín

Zum 20. Poesiefestival Berlin kommen wieder Berliner Poetinnen und Poeten in die Berliner Kieze – diesmal schon am Dienstag vor Beginn als Preview.
Das Instituto Cervantes wird erneut einer der Veranstaltungsorte sein.

Es lesen Timo Berger, Izaskun Gracia Quintana, Jorge Locano und Sonia Solarte mit SolArte. Moderiert von Laura Haber.

Timo Berger (geb. 1974) ist Autor und Übersetzer aus dem Spanischen und Portugiesischen. Er schreibt Lyrik und Kurzprosa auf Spanisch und Deutsch. Zuletzt veröffentlichte er «extra muros. poemas públicos» (Zoográfica, Madrid, 2018) und «Der Süden» (parasitenpresse, Köln, 2014). Er hat zahlreiche Anthologien herausgebenen, zuletzt «Buenos Aires. Eine literarische Einladung» (Verlag Klaus Wagenbach, Berlin, 2019) und zusammen mit Benjamín Chávez die Sammlung aktueller deutscher und bolivianischer Poesie «El contagio del fuego» (Ediciones 3600, La Paz, 2018). Zusammen mit Rike Bolte gründete er 2006 das jährlich stattfindenden Festival lateinamerikanischer Poesie Latinale.

Izaskun Gracia Quintana (Bilbao, 1977) ist als freiberufliche Übersetzerin, Lektorin und Grafikdesignerin tätig und schreibt Artikel sowie Literaturkritik für diverse Medien. Sie schreibt Gedichte und Prosa auf Spanisch und auf Baskisch. Sie veröffentlichte die zahlreiche Gedichtsammlungen, zuletzt Ohe hutsetan (2018), sowie das Kurzgeschichtenbuch Crónicas del encierro (2016), nominiert für den Euskadi Literaturpreises 2017. Ihre Texte wurden in mehreren Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht .

Jorge J. Locane (geb.1979) in Buenos Aires, studierte Literaturwissenschaft an der Universidad de Buenos Aires und promovierte an der Freien Universität Berlin. Er veröffentlichte die Gedichtbände Poesía indestructible und Neuquén/Neukölln und als Mitherausgeber die Anthologie El tejedor en Berlín. Er ist Mitgründer der zweisprachigen Literaturzeitschrift alba. lateinamerika lesen. Sein letztes Buch ist De la literatura latinoamericana a la literatura (latinoamericana) mundial.

Sonia Solarte (geb. in Cali, Kolumbien) lebt seit 1988 in Berlin, wo sie 1991 die Schreibwerkstatt „Cantos de Flores-Blumengesänge“ gründete. Seit 1991 ist sie auch Sängerin des »Orquesta Burundanga« (Salsa-Band). 2007 gründete Sonia Solarte die „Band SolArte». Bis heute wurden 5 Gedichtbände von ihr veröffentlicht, u.a. La Orfandad de los Espejos (Apidama Ediciones, Bogotá, 2014) und Vuelta al Edén – Rückkehr ins Paradies (Plattform, Wien, 2010).

Die Band SolArte bestehet aus: Sonia Solarte (Sängerin, Texte), Susanne Schulz (Geige), Miyuki Motoi (Klavier)

Eintritt Frei!

Um 21:30 Uhr folgt in der Neuen Nachbarschaft in Moabit (Beusselstraße 26, 10553 Berlin) eine After-Show Party zu der alle Poets’ Corner Besucher und Dichter eingeladen sind.

Poets’ Corner: Mitte wird freundlich unterstützt durch das Instituto Cervantes Berlin und das Bezirksamt Mitte, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur.


 

¡Consulta sobre más Eventos en nuestro CALENDARIO!